Wo es einen Keller geben soll, muss ein Loch her!

Der Tiefbau beginnt…

Ab dem 13.06.2013 war unsere Baustelle in so weit eröffnet, dass der Bagger anrollte. Das Grundstück musste vom Garten in eine Baustelle verwandelt werden und so gab es viel Arbeit. Es ist spannend zu sehen, was da alles passiert! Einige unserer Nachbarn haben uns bestätigt, dass es auch für sie toll ist, das mitanzusehen;-) (Hoffentlich bleibt das so.)  

 Zuerst wurde „alles platt gemacht“!

  Grundstück nach ersten Arbeiten ohne Bäume  

Dann wurden die „Altlasten“ beseitigt und ein Loch gegraben…

Es kommt ein Loch   Ist das nicht beeindruckend?  

Und dann wurde es langsam zu einem Loch, wo unser Keller reinpasst.

  Loch mit Elektrokasten   Wir haben eine Schicht Sand, Lehm und Kiesel in der Erde. Dadurch haben guten Boden, um unseren Keller auf einer Kiesschicht zu gründen. Die Berge von Sand verbleiben auf dem Grundstück, so dass nachher auch rundum aufgefüllt werden kann. Wie ihr seht, gibt es einen Elektrokasten, also Baustrom, und ein rosa Bauklo…! Und es müssen viele LKWs vorfahren, bis unsere beiden Keller-Plätze ausgehoben sind, so dass unsere beiden Doppelhaushälften gut gegründet sind. Danke an unseren Tiefbauer!